Bundesmodell oder individuelles Modell? Darum fiel die Entscheidung so schwer

Wie bereits in einem unserer letzten Fachbeiträge erläutert, hat sich Rheinland-Pfalz für das Bundesmodell zur Berechnung des Grundsteuerwerts entschieden. Mehrere Bundesländer haben sich wiederum bewusst dagegen entschieden – doch woran liegt das? Was macht die Entscheidung für ein Grundsteuermodell und gegen ein anderes so schwer? Diesen und weiteren Fragen möchten wir im heutigen Artikel näher auf den Grund gehen.


Grundsteuer in der Praxis: So viel zahlen Sie als Eigenheimbesitzer

Im folgenden Praxisbeispiel zeigen wir Eigentümerinnen und Eigentümern von Einfamilienhäusern, wie viel Grundsteuer für ihren Besitz künftig anfallen könnte. Da die Kommunen bisher noch keine Erhöhung der Hebesätze vorgenommen haben, bleibt abzuwarten, wie hoch die Grundsteuer künftig tatsächlich ausfallen wird.


Das bedeutet die Grundsteuerreform für die Finanzverwaltungen

Welche Folgen hat die Reform eigentlich für die Finanzverwaltungen bundesweit? Wir haben Ihnen im heutigen Kurzartikel das Wichtigste zusammengefasst.


Grundsteuer 2022: Das Bundesmodell einfach erklärt

Im Rahmen der Grundsteuerreform wurde ein neues bundesweites Modell eingeführt. Grundsätzlich gilt dieses sog. Bundesmodell für jedes Bundesland – es sei denn, es wird von der Öffnungsklausel Gebrauch gemacht. Da sich Rheinland-Pfalz für jenes Bundesmodell entschieden hat, möchten wir im heutigen Fachartikel genauer hierüber informieren!


Grundsteuer von der Steuer absetzen, geht das?

Im heutigen Artikel informieren wir, welche Möglichkeiten es für Vermieter und Mieter gibt, die Grundsteuer steuerlich geltend zu machen und was hierbei zu beachten ist.


Rechtsgrundlage der Grundsteuer

Die Grundsteuer ist eine kommunale Steuer, welche von der Gemeinde auf inländischen Grundbesitz erhoben wird. Als Real-, Objekt- oder Sachsteuer, knüpft sie an das Vorhandensein einer Sache an. Doch weswegen wurde die Grundsteuer reformiert und welche Rechtsgrundlagen gelten für die Grundsteuer? Darüber soll Sie der heutige Fachartikel informieren.


Umlage der Grundsteuer: Wissenswertes für Mieter

Im heutigen Artikel informieren wir Mieterinnen und Mieter, unter welchen Voraussetzungen die Umlage der Grundsteuer zulässig ist und erklären, was im Zuge der Grundsteuerreform auf Mieter zukommt.


Grundsteuer 2022: Was gilt für Betriebe der Land- und Forstwirtschaft?

Wie bereits in unserem ersten Grundlagenartikel zur Grundsteuer berichtet haben, müssen im Rahmen der Grundsteuerreform 2022 zahlreiche Immobilien, Grundstücke und landwirtschaftliche Betriebe neu bewertet werden. Doch was kommt auf Land- und Forstwirte konkret zu? Wie berechnet sich die Grundsteuer für Betriebe der Land- und Forstwirtschaft? Und bis wann muss ich als Landwirt, Forstwirt oder Waldbesitzer handeln? Wir haben die Antworten!


Unbebaute Grundstücke: Wie viel Grundsteuer fällt an?

Ebenso wie für bebaute Grundstücke sowie Betriebe der Land- und Forstwirtschaft Grundsteuer anfällt, müssen Eigentümerinnen und Eigentümer von unbebauten Grundstücken Grundsteuer zahlen. Im heutigen Fachbeitrag erklären wir, was die Grundsteuerreform 2022 für Besitzer unbebauter Grundstücke bereithält.


Zielgruppen der Grundsteuerreform: FAQ für Unternehmer, Gewerbetreibende und Freiberufler

Sie sind Unternehmer, Gewerbetreibender oder Freiberufler und fragen sich, welche Neuerungen die Grundsteuerreform für Sie mit sich bringt? Dann sind Sie hier goldrichtig. Wir klären Sie über Ihre Pflichten auf und informieren Sie über die Berechnung von betrieblich genutzten Grundstücken.


Zielgruppen der Grundsteuerreform: FAQ für Vermieterinnen und Vermieter

Im heutigen Artikel beantworten wir die von Vermieterinnen und Vermietern meist gestellten Fragen und erklären, was diese jetzt wissen müssen!


Zielgruppen der Grundsteuerreform: FAQ für Eigentümerinnen und Eigentümer

Seitdem die Grundsteuerreform und die damit verbundene neue Berechnung der Grundsteuer bekannt geworden sind, erreichen unsere Kanzlei immer häufiger Fragen von betroffenen Eigentümerinnen und Eigentümern zum Thema.

Aus diesem Grund haben wir im Folgenden die häufigsten Fragen rund um die Zielgruppen der Grundsteuer beantwortet!


Der Grundsteuer Prozess – Feststellungsbescheid durch die Finanzverwaltung

Wie bereits in unserem letzten Fachartikel erklärt, ändert sich in diesem Jahr mit der Grundsteuerreform Einiges. Denn zur Bewertung der neuen Grundsteuer wird künftig auf die einstigen Einheitswerte verzichtet und, zumindest nach Bundesmodell, die Kennzahl des Grundvermögens eingesetzt. Doch wie können sich Eigentümerinnen und Eigentümer den neuen Grundsteuer Prozess konkret vorstellen? Welche Daten müssen nur Berechnung der neuen Grundsteuerlast vorliegen? Und was ist überhaupt die Feststellungserklärung? Wir haben die Antworten!

Im heutigen Artikel informieren wir umfassend über den Ablauf der Berechnung der Grundsteuer und erklären, wie der Grundsteuer Prozess im Jahr 2022 aussieht.


Die Grundsteuerreform – das ändert sich 2022

Bereits im Jahr 2018 hat das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass die Vorschriften, nach denen die Grundsteuer aktuell erhoben wird, gegen den Gleichheitsgrundsatz und damit Artikel 3 des Grundgesetztes verstößt. Hintergrund ist unter anderem, dass die Werte, auf die sich die Grundsteuerberechnung bezieht, in den alten Bundesländern letztmalig im Jahr 1964 und in den neuen Bundesländern im Jahr 1935 festgestellt wurde.


Grundsteuer einfach erklärt

Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundstücken zahlen jährlich Grundsteuer. Diese Grundsteuer berechnet sich nach dem Wert des Grundstücks, Gebäudes oder Betriebs, das auf ihm errichtet ist. Erhoben wird die Grundsteuer auf sämtlichen Grundbesitz, d.h. Gebäude ebenso wie Betriebe der Land- und Fortwirtschaft.

Im heutigen Fachartikel berichten wir ausführlich über die Grundsteuer. Wir erklären, welche Arten der Grundsteuer es gibt, wie sie sich zusammensetzt und wie man sie berechnet.


Kontaktieren Sie uns für eine kompetente Steuerberatung

Michael Autenheimer, Steuerberater
info@stb-au.de
Telefon 06721 / 9108-10

Kontaktformular

*Hiermit willige ich ein, dass meine Daten vom Empfänger für den Zweck der Bearbeitung meiner Anfrage gespeichert und verarbeitet werden. Ich habe das Recht, über die gespeicherten Daten Auskunft zu bekommen und diese berichtigen oder löschen zu lassen. Eine Weitergabe meiner Daten an Dritte untersage ich.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.